Liebe Eltern,

CROSSOVER, die Jugendarbeit des Marburger Kreises, führt seit über 20 Jahren erfolgreich Jugendfreizeiten durch. Viele Eltern haben die Qualität von CROSSOVER-Freizeiten und unseren Events schätzen gelernt. Auf dieser Seite haben wir für Sie ein paar Informationen über die Freizeiten und Angebote  von CROSSOVER zusammengestellt.

AUS AKTUELLEM ANLASS

Liebe Eltern,

die Herausforderungen rund um das Coronavirus begleiten uns sicherlich auch im Jahr 2022. Wir sind sehr dankbar, dass wir, durch unsere guten Hygiene- und Sicherheitskonzepte, viele unserer Freizeiten im Jahr 2020 und 2021 gesund durchführen konnten.

Selbstverständlich werden wir die dynamischen Veränderungen auch im Jahr 2022 für unsere Angebote verfolgen, konstruktive Entscheidungen treffen und sichere Lösungen für unsere Angebote finden.

Bei konkreten Fragen wenden Sie sich gerne an unser Referententeam.

Ihr Christian Niedermeyer

(Leiter CROSSOVER)

Der Unterschied zwischen CROSSOVER und Jugendreisen-Anbieter

CROSSOVER bietet jedes Jahr mehr als 50 Freizeiten in ganz Europa an. Dabei meiden wir bewusst die großen Event- und Partyorte. Stattdessen suchen wir Freizeithäuser in schöner Lage mit viel Platz für Gemeinschaftserlebnisse und Outdoor-Aktivitäten. 

Bei CROSSOVER werden die Freizeiten von den Freizeitleiter/innen selbst konzeptioniert und durchgeführt. Dabei werden sie von einem Team hauptamtlicher Referenten inhaltlich und logistisch unterstützt. CROSSOVER ist somit kein Reiseveranstalter.

Das Konzept von CROSSOVER geht über eine einfache Betreuung oder Beaufsichtigung hinaus. Wir wollen Kindern und Jugendlichen einen genialen Urlaub mit altersgerechten Programmpunkten anbieten, die sich an christlichen Werten orientieren und auf Lebens- und Glaubensfragen eingehen. Dabei achten wir auf einen hohen Mitarbeiterschlüssel. Das bedeutet, dass das Verhältnis von Teilnehmenden zu Mitarbeitenden mindestens 4:1 beträgt und damit im Vergleich zu anderen Freizeitanbietern sehr hoch ist. 

Auch im Preis unterscheiden wir uns von den meisten Jugendreise-Anbietern: CROSSOVER-Freizeiten sind lediglich kostendeckend kalkuliert (siehe auch Punkt 7 Kostenkalkulation). 

Schulungen für Leitende, Mitarbeitende und Köche

Die Leitenden der CROSSOVER Freizeiten werden vom Team der Hauptamtlichen Referent/innen ausgewählt. Hierbei entscheiden wir u.a. nach Erfahrung in der Freizeitarbeit, Alter, Verantwortungsbewusstsein sowie Leitungsbegabung. Sie sind ehrenamtlich tätig und werden jedes Jahr auf  verschiedenen Schulungsveranstaltungen geschult. Jeder Leitende wird von einem der Referenten begleitet und beraten. Wie bei vielen Freizeitanbietern üblich, legen die Leitenden ein polizeiliches Führungszeugnis vor.
Die Leitung der Freizeiten stellen ihr Mitarbeiterteam selbst zusammen. Dabei achten sie auf eine gute Mischung von neuen und erfahrenen Mitarbeitenden. Für unsere Mitarbeitenden und Leitenden bieten wir Mitarbeiterschulungen zu verschiedenen Themen an. 
Unsere Mitarbeitenden sind Christen - viele besuchen regelmäßig CROSSOVER-Gruppen oder Gemeinden.
Die meisten Freizeiten finden in Selbstversorger-Häusern statt. Dort werden wir von unseren erfahrenen, ehrenamtlichen Köchen abwechslungsreich bekocht. Auch für unsere Köche werden Kochschulungen angeboten.

An- und Abreise

Je nach Freizeit gestaltet sich die An- und Abreise unterschiedlich. Der Anreisetyp ist in jeder Freizeitbeschreibung vermerkt. Bei der Anfahrt mit Kleinbussen oder Reisebussen bieten wir verschiedene Einstiegsorte an (dies sind dann auch die Ausstiegsorte am Ende der Freizeit). Ein Ein- oder Ausstieg zwischen den angegebenen Orten ist nach Absprache möglich, organisatorisch jedoch nicht immer machbar. Wenden Sie sich bei Fragen oder Wünschen dazu gern frühzeitig an die Freizeitleitung. 
Bei eigener Anreise bringen Sie ihr Kind selbst zum Freizeitort und holen es nach der Freizeit wieder ab. Gerne unterstützen unsere Leitenden Sie bei der Organisation der Anreise oder dem Bilden von Fahrgemeinschaften.
Bei der Fahrt mit Reisebussen arbeiten wir mit erfahrenen Unternehmen zusammen. Auf die rechtlich vorgeschriebene Anzahl von Fahrern, die Einhaltung der Lenkzeiten und den guten Zustand der Busse legen wir großen Wert. Teilweise wird die Anfahrt auch in Kleinbussen oder Autos organisiert. Auch hier achten wir selbstverständlich auf die Fahrpraxis der Mitarbeitenden, den guten Zustand der Fahrzeuge und genügend Pausen.

Programm

Unsere Freizeitteams stellen immer ein interessantes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Dabei setzen wir auf ein gutes Gleichgewicht von sportlichen und kreativen Angeboten. Besonders liegt uns das Zusammenwachsen der Gruppe am Herzen. Schnell entsteht das CROSSOVER-typische Gemeinschaftsgefühl.
Uns ist es ein Anliegen über wichtige Themen des Lebens und des Glaubens ins Gespräch zu kommen: Auf jeder Freizeit gibt es daher inhaltliche Impulse und Gelegenheiten, sich darüber auszutauschen. Dabei ist uns durchaus bewusst, wie leicht wir als Erwachsene Kinder und Jugendliche beeinflussen können. Aus diesem Grund gehen wir immer von unserer persönlichen Perspektive aus, d.h. wir schulen unsere Leitenden und Mitarbeitende , dass nur über eigene Erfahrungen mit Gott und dem Leben berichten werden kann, und dass jeder Teilnehmende selbst entscheiden muss, was er/sie glaubt oder nicht.

Verpflegung und Unterbringung

Durch unsere langjährige Erfahrung im Organisieren und Leiten von Freizeiten haben wir mittlerweile eine gute Auswahl an Häusern zusammengestellt. Dennoch sind die Standards der CROSSOVER-Freizeithäuser sehr unterschiedlich. Grundsätzlich ist uns wichtig, dass das Haus und Gelände einen guten Hygiene- und Sicherheitsstandard haben. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern, die nach Geschlechtern getrennt sind. Gerade in Südeuropa entspricht die Ausstattung der Häuser nicht immer deutschem Standard (z. B. teilweise keine Schränke).
Die Verpflegung auf CROSSOVER Freizeiten umfasst in der Regel drei Mahlzeiten sowie Getränke. Unsere Küchenteams geben ihr Bestes, um frische, gesunde und natürlich leckere Speisen zuzubereiten. Auf Allergien und Unverträglichkeiten nehmen sie natürlich Rücksicht. Geben Sie diese am besten schon bei der Anmeldung an.
Wir beziehen alle Teilnehmenden bei gelegentlichen Küchendiensten und beim Putzen des Hause mit ein.
Auch wenn die Verpflegung und die meisten Aktivitäten im Preis inklusive sind, empfiehlt sich ein Taschengeld von 10-40 Euro (je nach Alter des Teilnehmenden und Länge der Freizeit).

Regeln, Aufsichtspflicht, Alkohol und Zigaretten

Die CROSSOVER-Teams sind sich der Verantwortung bewusst, die Sie uns für die Dauer der Freizeit übertragen. Die Sicherheit und die Gesundheit aller Teilnehmenden liegen uns sehr am Herzen. Um ein gutes Miteinander zu ermöglichen, gibt es auf jeder Freizeit Regeln.
Beim Thema Alkohol und Zigaretten achten wir streng auf die Einhaltung des deutschen Jugendschutzgesetzes (bei strengerer Gesetzgebung im Zielland hat diese Vorrang). Auch bei Teilnehmenden, die über 18 Jahre alt sind, tolerieren wir keinen übermäßigen Alkoholkonsum. Drogen sind auf allen CROSSOVER-Veranstaltungen verboten.

Kostenkalkulation

Die Kosten der Freizeiten und Seminare decken lediglich die Ausgaben für Unterkunft, Anreise, Verpflegung und Programm (inkl. Material) – alle weiteren Ausgaben, z. B. für die CROSSOVER-Referenten und das Büroteam, die die Ehrenamtlichen begleiten und schulen, unvorhergesehene Ausgaben uvm. werden durch Spenden finanziert.
Wenn Sie von CROSSOVER begeistert werden oder es schon sind, freuen wir uns über Ihre Spende:

CROSSOVER
IBAN DE79 7903 0001 0000 0022 68
BIC FUCEDE77XXX


Wir hoffen, dass diese Informationen Ihre Fragen beantworten. Bei weiteren Fragen zu bestimmten Freizeiten, wenden Sie sich bitte direkt an die Freizeitleitung.

Für allgemeine Fragen oder Anregungen zur CROSSOVER-Arbeit steht Ihnen das Referent/innen-Team zur Verfügung. Gern können Sie sich auch an unseren Vereinsvorsitzenden Pfarrer Stefan Pahl wenden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Ihr Kind auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen dürfen.